Filmstudio an der RWTH Aachen e.V.

Die Feuerzangenbowle – Die Geschichte

Die Idee zum Kino-Event Feuerzangenbowle wurde an der Georg-August-Universität in Göttingen geboren. An einem Samstag zur Nikolauszeit wurde der Heinz-Rühmann-Klassiker »Die Feuerzangenbowle« zum ersten Mal an der Uni Göttingen aufgeführt. Dies war ein willkommener Anlass für ehemalige Studenten, sich mit den alten Kommilitonen zu treffen. Im Laufe der Jahre hat sich diese Veranstaltung zu einem großen Wiedersehen mit Partycharakter und entsprechendem Rahmenprogramm entwickelt.

Das Filmstudio an der RWTH Aachen griff diese Idee im Jahr 1988 auf und zeigte den Filmklassiker am Vorabend des Buß- und Bettages. Es gab einen so großen Ansturm, dass im nächsten Jahr die Veranstaltung bereits auf drei Hörsäle ausgeweitet wurde. Doch auch diese Räumlichkeiten reichten bei weitem nicht aus.

Der Vorabend des Buß- und Bettages war auch ein Garant für einen bundesweit bekannten, feststehenden Termin und ermöglichte es ehemaligen Studenten und Angehörigen der Hochschule, zu diesem Filmabend anzureisen, ohne sich vorher groß verabreden zu müssen. Mit dem Wegfall dieses Feiertages war das Filmstudio dann gezwungen, auf den Freitag nach besagtem Feiertag auszuweichen. Zwar waren die Gesamtbesuchszahlen (wie auch die Studentenzahlen) leicht rückläufig, aber auch dieser neue, feste Termin wurde vom Publikum begeistert aufgenommen. Allerdings war auch dieser Termin nicht in jedem Jahr zu halten: Da die Vorstellungen in gleich mehreren der größten Hörsälen der Hochschule stattfinden, ist das Filmstudio darauf angewiesen, einen Termin zu buchen, an dem diese Hörsäle nicht für andere repräsentative Veranstaltungen oder Klausuren benötigt werden. Der Freitag nach Buß- und Bettag bleibt natürlich unser Wunschtermin!

So hat sich auch in Aachen die Feuerzangenbowle zu einem traditionellen Event mit jährlich mehreren tausend Zuschauern entwickelt, das auch noch gerne von ehemalige Studenten besucht wird, um die alten Kommilitonen wiedertreffen. Auch ergreifen viele Erstsemester zu diesem Anlass die Gelegenheit, Freunde von zu Hause einzuladen, und ihnen zu zeigen, wie sie sich in den ersten Wochen in Aachen eingelebt haben.

Den wöchentlichen Filmstudio-E-Mail-Programmnewsletter abonnieren Das Filmstudio bei Twitter Das Filmstudio bei Facebook Filmstudio News-Feed Filmstudio Film-Feed

© Filmstudio an der RWTH Aachen e.V.

Mitglied bei Kaleidoskop-Logo und AcHsO-Logo